Johannes Mayr
Name: Johannes Mayr
Funktion:
Mitglied seit: 01.02.2004

 

Meine fotografische Liebschaft begann 1989 mit meiner ersten Spiegelreflexkamera. Anfangs im Natur - und Landschaftsbereich wechselte ich später in die Sportfotografie. Speziell in der Gleitschirmszene konnte ich Erfolge verbuchen.

Eine weitere Lernphase leiteten meine ersten Arbeiten im Portrait und Aktbereich ein. Ein kompletter Gegensatz dazu sind meine Abstraktionsfotos.

Meine fotografischen Kenntnisse tausche ich im Fotoclub Großraming bzw. Steyr aus. Zur Weiterbildung besuche ich die Prager Fotoschule in Kefermarkt.

 

Die nachfolgenden Erkenntnisse stammen vom FC-Kollegen Wolf L. S. die ich allesamt unterstreichen kann! Besser gehts nicht mehr :-) 

DIE 21 GEMISCHTEN ERKENNTNISSE (M)EINES FC-LEBENS: (21.01.06)

  1. Man denkt zu "fotografieren", dabei kommt man drauf, daß man eigentlich nichts anderes, als ein (vielleicht) etwas besserer Knipser ist.
  2. Fotografieren kann (wie manches andere Hobby auch) unter Umständen, das Leben wieder interessant und lebenswert machen!
  3. Fotografieren ist eine faszinierende Möglichkeit sein Umfeld neu zu entdecken! Man sieht "bewußter", "aufmerksamer" und man lernt seine Welt neu kennen!
  4. Vermitteln Fotos Emotionen, werden sie erst wirklich zu "Bildern", insbesondere dann, wenn die Technik der Botschaft unterliegt!
  5. Ich kenne drei Arten von FC-Kommentaren: Der Technische: der eventuell hilfreich ist für künftige Arbeiten. Der Emotionelle: der einfach das Bild "erlebt" und interpretiert. Der Unqualifzierte: aus Unverständnis, Neid und Arroganz.
  6. Mit der Zeit, findet man nette Kontakte, gute Lehrer und hilfreiche Kollegen.
  7. Der Umgang miteinander ist hier sehr widersprüchlich geworden ..trotzdem kann man mit den RICHTIGEN Leuten viel Spaß haben.
  8. Manche verwechseln die FC mit einer Partnervermittlung!
  9. Trotz allem oder gerade deswegen macht es großen Spaß, gemeinsam unserem Hobby nachzugehen und  edankenaustausch zu pflegen.
  10. Es gibt immer wieder noch was dazu zu lernen . . . ob fotografisch oder auch zwischenmenschlich . . . ;-)
  11. Es ist manchmal besser nicht alles zu kommentieren was zu kommentieren wäre, all zu schnell wird manches mißverstanden.
  12. Wer "perfekte" Bilder sucht geht einfach in die "Galerie", wer Bilder sucht die "leben", muss auch "draussen" suchen! ;-)
  13. Wer nur für die Galerie lebt - lebt an der Fotografie vorbei!
  14. Wer viele Anmerkungen ernten will, sollte auch viele davon säen, denn es heißt: "Geben macht seeliger als empfangen!"
  15. Der Fotograf macht das Bild! Dann kommt das Objektiv, dann erst die Cam! Der Beweis? Nach nur wenigen Monaten hat hier jeder eine DSLR! ;-)
  16. Es ist mehr als nur schwierig, Menschen "die immer Recht haben" einen gut gemeinten Rat zu geben, egal wie sehr du dich bemühst! (passend zu Erkenntnis Nr.:11 - siehe oben!)
  17. Manche verwechseln diese Community auch mit einem Familien-Album und beschweren sich dann, weil niemand Omas und Tanten bewertet.
  18. Nichts leichter als einem völlig mislungenem Bild zu Ansehn zu verhelfen: Man spiele an Farb- und Kontrastreglern und schon ist es "TOLL!"
  19. Mit der Zeit wird es notwendig die Gewichtung der Erkenntnisse, durch eine Aktualisierung der Reihenfolge zu neuem Gewicht zu verhelfen!
  20. Die grössten "Meister" sind die peinlichsten Zeitgenossen! Und hier liest man von einigen (oder immer den selben?)!
  21. Es macht auch nicht "MEHR" Spass, wenn man dafür zahlt, es macht eigentlich nur betroffen "WOFÜR" man es tut!